You are currently viewing Das Hühnchen, die Katze und der Frosch

Das Hühnchen, die Katze und der Frosch

Die Fabel

Ein Hühnchen, eine Katze und ein Frosch leben zusammen in einem gemütlichen Holzhaus. Darin sieht es immer sauber und ordentlich aus, denn das Hühnchen ist ein sehr fleißiges Hühnchen. Die Katze und der Frosch hingegen faulenzen den ganzen Tag. Ihnen kommt gar nicht in den Sinn, dem Hühnchen zu helfen. So räumt das Hühnchen auf, wäscht die Wäsche, putzt das Haus, kocht und backt.

Immer wieder versucht das Hühnchen die beiden Faulenzer dazu zu bewegen, ihm zu helfen und nicht nur faul im Bett herumzuliegen. Doch die Katze und der Frosch denken gar nicht daran und kuscheln sich nur noch mehr in ihre gemütliche Bettwäsche.

Eines Tages möchte das Hühnchen ein leckeres Brot backen. Wieder versucht es, die beiden Schlafmützen zum Helfen zu animieren. Aber wieder winken der Frosch und die Katze ab. So knetet das Hühnchen den Teig, formt ein schönes Brot, zündet das Feuer an und schiebt das Brot in den Ofen. Auch die Butter muss das Hühnchen bei der Molkerei selbst einkaufen gehen.

Als das Brot schließlich fertig gebacken ist und ein leckerer Duft durch das Haus zieht, fragt das Hühnchen, wer ihm denn jetzt helfe, das Brot zu essen. Da sind die Katze und der Frosch natürlich gleich putzmunter, rufen lauthals „Ich!“ und springen aus dem Bett. Doch das Hühnchen winkt ab und meint, dass die beiden sich doch nicht solche Mühe machen müssen.

Es nimmt das frische Brot und die goldene Butter und rennt auf den Hof hinaus. Hier genießt das Hühnchen nach seiner fleißigen Arbeit das leckere Brot in Ruhe und ganz allein.

Die Moral der Geschichte
Die Fleißigen werden belohnt.

Schreibe einen Kommentar